Hallux Valgus Schiene – Den Schiefzeh Vorbeugen

An Hallux Valgus oder auch Schiefzeh genannt leiden alleine in Deutschland tausende von Menschen ohne es zu wissen. Denn schon eine kleine Wölbung am Ballen an der Seite des großen Zehs kann ein Anzeichen für eine Beginnende Haalux Valgus Erkrankung sein.

hallux-valgus

Der Anfang des Ballenzehs kann viele Ursachen haben, falsche Schuhe, Verformung der Knochen durch zu viel Belastung auf den Ballen und vieles mehr. Vor allem Frauen die lange Zeit hohe Absätze tragen und somit viel Gewicht auf die Ballen verteilen, können an Hallux Valgus erkranken.

Ist der Schiefzeh nur eines optisches Manko, kann man ohne Probleme damit leben. Doch wird die Erkrankung immer schlimmer kann es soweit kommen, dass der oder die Betroffene kaum noch gehen kann und eine Operation in vielen Fällen unausweichlich ist.

Sollte Sie daher einen noch leichten oder mittleren Hallux Valgus haben, der Sie noch nicht im Alltag behindert, können Sie noch gegen steuern und den Schiefzeh eventuell wieder begradigen.

Hallux Valgus Schiene ValgoSocks als Abhilfe

Eine sehr bewerte Methode um den Ballenzeh wieder in die richtige Position zu bringen, ist die Hallux Valgus Schiene. Sie wird einfach angezogen und stabilisiert so den Ballen und Drückt den abstehenden Zeh wieder zusammen.

Einen Nachteil haben diese Schienen jedoch. Sie sind oft so groß, dass damit der Fuß nicht mehr in den Schuh passt oder nur in bestimmte Schuhe. Die Lieblings Schuhe sind dann leider ein No-Go. So kann man die Schiene nur abends tragen und dies hilft nicht so viel.

Doch es gibt mittlerweile eine Hallux Valgus Schiene, die so klein ist, dass sie auch in den Schuhen getragen werden kann. ValgoSocks stützt den Zeh, stabilisiert und kann auch in den Lieblingsschuhen getragen werden.

Beim leichten und mittleren Schiefzeh, kann die ValgoSocks Schiene den Hallux Valgus sogar komplett rückgängig machen und die ursprüngliche Form des Fußes wieder herstellen.

Schwere Form des Schiefzehs

Sollte der Schiefzeh jedoch schon soweit vorgeschritten sein, dass es beim Gehen stark Schmerzt oder Sie kaum noch gehen könne, dann sollten Sie auf jedem Fall einen Arzt aufsuchen. Denn wird die Erkrankung zu lange ignoriert, kann eine Heilung unmöglich werden und es kann zu erheblichen Beeinträchtigungen im Leben kommen.